Breadcrumb

Nachrichten

Der in München ansässige eProcurement-Anbieter SynerTrade konnte sein schnelles Wachstum in den ersten 6 Monaten des Jahres 2017 fortsetzen. Mit einem weltweiten Umsatzwachstum von 39% gegenüber der Vorjahresperiode und einer Spitze in der D/A/CH-Region von 61% zahlt sich die Expansionsstrategie der Gruppe aus.


SynerTrade hatte bereits im ersten Quartal mit einem spektakulären Wachstum von 97% Maßstäbe gesetzt, wobei die Eröffnung neuer Niederlassungen und die Anwerbung hochqualifizierter Mitarbeiter eine entscheidende Rolle gespielt hat, angetrieben durch die Investitionen des Mutterkonzerns Econocom. Darüber hinaus trugen die zahlreichen Innovationen und kontinuierlichen Verbesserungen der Nutzerfreundlichkeit dazu bei, die Markenbekanntheit und die Akzeptanz von SynerTrades eProcurement-Lösung Accelerate zu steigern. Disruptive Markttrends wie Bots und Künstliche Intelligenz wurden erfolgreich implementiert und verfeinert, um zu der Vielzahl an Möglichkeiten beizutragen, die die app-basierte Lösung bietet.

 

„Unsere jüngsten Zahlen bestätigen die Effektivität der Maßnahmen, die wir in den vergangenen Monaten durchgeführt haben“, sagt SynerTrade CEO und Gründer Eberhard Aust.

„Mit unseren neuen Büros in Rom, Minneapolis, Montreal und der geplanten Eröffnung einer weiteren Niederlassung in San Diego zeigt sich SynerTrades Fokus auf Kundennähe und dem Ziel, unsere Klienten in die Lage versetzen, sowohl innerhalb ihres Unternehmens als auch im Wettbewerb am Markt durch die Innovativität, Vielseitigkeit und Stabilität unserer Best-in-Class-Lösungen hervorzustechen.“

 

SynerTrade konnte im ersten Halbjahr 25 neue Kunden gewinnen, darunter ein großer Automobilhersteller, fünf 1st- und 2nd-Tier-Automobilzulieferer, Medizinprodukthersteller und Dienstleistungsunternehmen sowie die ersten Klienten in den Vereinigten Arabischen Emiraten.